Beobachtungen von E. Kaiser im Jahre 2004:

Unter nicht näher bekannten Bedingungen versuchen die Mauersegler Zweitbruten. An 13 von 54 Nistplätzen der Kolonie Kronberg bei Frankfurt gab es Ende Juli Zweitgelege. Am 9. August waren an fünf dieser Plätze Nestlinge geschlüpft, die übrigen Gelege waren nur angebrütet und verlassen. Nur ein Mauerseglerpaar brachte die Jungen der zweiten Brut zum Ausfliegen. Die von den Altvögeln verlassenen Nestlinge wurden von Hand aufgezogen und bis zum 25. September freigelasen.

Literatur: Der Falke 03/2005, Seite 72.

 

Joomla templates by a4joomla